Liebe Besucher,

in meinem Bücherregal hat sich mit den Jahren einiges an Büchern zum Thema Südost-Asien angesammelt.
Bücher über textile Sammlungen, Reisebücher, Lesereisen und Bildbänden sowie verschiedenes andere, was ich in den Jahren während meiner Aufenthalte dort in diversen Buchhandlungen erstanden habe, vor allem in meiner Lieblingsbuchhandlung in Bangkok.

Daran möchte ich Euch gerne teilhaben lassen.
Soweit es geht habe ich die Bücher den jeweiligen Ländern zugeordnet.
Bücher die sie als Reisebücher über mehrere Länder erstrecken, finden sich unter Asien allgemein.
Nun wünsche ich euch viel Vergnügen beim Entdecken.



Ich beginne mit dem Allzeit Klassiker von Tiziano Terzani,
Fliegen ohne Flügel
obwohl schon 1996 erschienen, ist es immer ein schöner Reisebegleiter

terzani

http://www.hoffmann-und-campe.de/buch-info/fliegen-ohne-fluegel-ebook-3352/

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/rezension-sachbuch-wahrsager-und-wolkenkratzer-11312898.html

Also available in English language , with the title:
„A Fortune-Teller Told Me“

fortuneteller

Terzani schrieb einige Bücher über Asien.

https://www.perlentaucher.de/autor/tiziano-terzani.html

“In Asien”, 2003
https://www.perlentaucher.de/buch/tiziano-terzani/in-asien.html


Ein weiteres schönes Buch eines Asienreisenden, welches mich beim Lesen voll in seinen Bann gezogen hat, ist das folgende Buch von

Andreas Pröve

“Abenteuer Mekong”,
5700 Kilometer von Vietnam bis ins Hochland von Tibet
Verlag Malik, (
302 Seiten mit 24 Seiten Farbbildteil, gebunden)
Erschienen 2015


dazu der Text von seiner Webseite
http://www.proeve.com/ :

Mit Andreas Pröve auf seinem bisher extremsten Abenteuer: Als erster Mensch im Rollstuhl folgt er dem Lauf des Mekong vom gewaltigen Mündungsdelta in Vietnam bis ins eisige Quellgebiet auf über 5000 Meter Höhe im Tibetischen Hochland.
Ob waghalsige Verkehrsmanöver zur Rushhour in Ho-Chi-Minh-Stadt, kambodschanische Tänze, die von der Schönheit der Welt erzählen, oder chinesische Lehrer, die rückwärts gehen ? mit glühender Neugier und feinsinnigem Humor erweckt der Autor die verschiedenen Facetten des Lebens an der »Mutter aller Wasser« zu buntem Leben. Und es scheint, als habe Buddha während der Reise seine Hand im Spiel?

pröve

Auf seiner Webseite finden sich noch andere Bücher zu Asien und ebenso Informationen zu seinen Reisevorträgen.


Weiter geht es mit
Andreas Altmann:

http://www.andreas-altmann.com/

Altmann hat viele Reisebücher geschrieben, darunter eines meiner Lieblingsbücher,

“Der Preis der Leichtigkeit”

eine Reise durch Thailand, Kambodscha und Vietnam

altmann

aus dem Klappentext zum gebundenen Buch aus 2006,
Verlag Frederking & Thaler

… Abseits der Touristenströme und mit einem wachen Blick für die schönen und dunklen Seiten der Länder taucht er ein in fremde Lebenswelten,bewegt sich zwischen den Licht- und Schattenseiten hin und her, aber immer auf die Menschen zu.

Ein weiteres Reisetagebuch ist von
Johannes Brudnjak und heißt:

„Abenteuer Südostasien“
Mit der Eisenbahn von Singapur über Malaysia, Thailand, Kambodscha, Vietnam, China nach Hongkong

(ISBN: 978-3-7059-0120-9
16,5 x 23,5 cm, 264 Seiten, 180 teils farbige Abb.)


In der Beschreibung des Verlages:
In tagebuchartigen Essays, gespickt mit historischen Details, aktuellen Facts und individuell erlebten Begegnungen, Eindrücken, illustriert von vielen aktuellen Farb- und Schwarzweißbildern, präsentiert sich eine einzigartige Reise, Seite für Seite. Lernen Sie auf eine leichte, informative und amüsante Art und Weise Singapur, Malaysia, Thailand, Kambodscha, Vietnam, die chinesischen Provinzen Guangxi und Guangdong (Canton) und Hongkong kennen.
Kurzdaten über die einzelnen Staaten und spezifische Informationen über alle Eisenbahnverwaltungen dieser Länder finden Sie im Anhang.

http://www.weishaupt.at/laender_reisen/53_abenteuer_suedostasien/



brudnjak



Ein Roman von
Alessandro Baricco über Seide

“Seide”

eine ausführliche Beschreibung findet ihr hier:
http://www.dieterwunderlich.de/Baricco_seide.htm

kurze Angabe zum Inhalt:

Seide (italienisch Seta) ist ein Roman des italienischen Schriftstellers Alessandro Baricco, der im Jahr 1996 veröffentlicht wurde. Das schmale Buch wurde zu einem internationalen Bestseller und im Jahr 2007 von François Girard verfilmt. Die deutsche Übersetzung aus dem Jahr 1997 machte Baricco im deutschen Sprachraum bekannt.
Den Hintergrund des Romans bildet die Seidenproduktion Mitte des 19. Jahrhunderts in Südfrankreich. Der Protagonist, ein Importeur von Seidenraupen, verliebt sich bei seinen jährlichen Reisen nach Japan in eine junge Japanerin, ohne dass die Liebe über das Stadium des Begehrens und der Sehnsucht hinaus Erfüllung findet. Der minimalistische, durch Auslassungen bestimmte Stil des Romans wurde oft mit der Leichtigkeit und Transparenz von Seide verglichen.



seidenbuch



Bei National Geographic, vom Norweger
Tor Fartovik
Das Reisebuch “In Buddhas Gärten”
Eine Reise nach Vietnam, Kambodscha, Thailand und Birma

Mit 8 Seiten Farbbildteil und einer Karte
Erschienen in deutscher Sprache 2007



farivik


KLAPPENTEXT
Aus dem Norwegischen von Knut Krüger. Wussten Sie, dass man in Hanoi an Neujahr die Feuerwerksgeräusche von CD abspielt? Tor Farovik erlebt es hautnah mit, als er zu Gast bei einem umtriebigen Professor das eher unheilvolle Jahr der Affen verabschiedet. Wie unheilvoll, das bekommt die 89-jährige Madame Noi zu spüren. Ihr kleines Familienhotel, das sie seit der französischen Kolonialzeit betrieb, soll abgerissen werden. Es sei üble Nachrede, meint der Schwiegersohn, dass Madame auch zur Ho-Chi-Minh-Zeit nur französisch sprechende Gäste bedient hätte. In Kambodscha, das im Vergleich zu Vietnam fast menschenleer wirkt, spürt Farovik den Bruder des Diktators Pol Pot auf und macht Prinzessin Bopha seine Aufwartung, bevor er in Thailand der blühenden Wirtschaft versteckter Mohnfelder im Goldenen Dreieck nachgeht und sich die vermutlich größte Samenbank der Welt im Elefantenkrankenhaus von Lampang zeigen lässt. Eher gespenstische Stimmung herrscht in Myanmar. Dort wird im Dunst des Dschungels eine moderne Metropole hochgezogen, die bald die eigentliche Hauptstadt Rangun ersetzen soll.

http://www.buechertreff.de/thread/63787-tor-farovik-in-buddhas-gaerten/